Wenn Google zu dir nach Hause kommt…

Google überrascht uns immer wieder mit neuen und ach so nützlichen Features und Programmen. Man denke da zum Beispiel an Google Wave, nicht zu verwechseln mit anderen Cloud-Computing-Diensten, oder vor Kurzem an Google Buzz, dass nicht so recht fruchten wollende Social Media Tool, dass einfach so in ihr Googlemail-Konto integriert wurde, ohne vorher zu fragen. Viele werfen Google vor, dass alle Ideen nur von erfolgreichen Diensten abgekupfert werden. Am besten drückt dies das folgende humoristische Video aus, dass uns die Sachlage mal aus Googles Sicht erklärt:

Auch aus Aspekten des Datenschutz ist Google Buzz kritisch betrachtet worden. Aus diesem Gesichtspunkt ist vielen bestimmt auch die Problematik um Street-View ein Begriff. Hier schlagen die Wellen insbesondere in Deutschland hoch. So hat das Free Art and Technology Lab (F.A.T.) einem Street View Auto in Berlin einen Peilsender angehängt und so mal den Spieß umgedreht. Nach dem Motto wenn Google uns beobachtet, beobachten wir Google, haben diese Aktivisten den Weg des Autos auf ihrer Seite als Google Map veröffentlicht. Tja, also mit den eigenen Mitteln geschlagen.

Eine Person im Bereich Oldenburg ging noch weiter. Er durchtrennte Nachts die Kabel, der, auf das Dach geschraubten, Kamera und ließ dem Opel die Luft aus den Reifen. Diesem Vandalen ist jedoch zu Gute zu halten, dass er eine Notiz hinter dem Scheibenwischer hinterließ, damit der Fahrer sich nicht selbst gefährdet. Den kurzen Artikel dazu gibt es hier.

Und was ist Googles nächster Schritt? Man weiß es nicht, aber mittlerweile traut man dem Riesen-Unternehmen, das sich eigentlich auf die Fahnen geschrieben hat nichts Böses zu tun (Don’t be evil), nahezu alles zu. Wer sich darüber genaue Gedanken macht, den wundert es dann auch nicht, dass Googles Motto genau so halbherzig ist, wie der Rückzug aus China. Denn nichts Böses zu tun, bedeutet ja nicht, etwas Gutes zu tun. Und wer weiß, vielleicht kommt es ja irgendwann zu solch skurillen Aktionen, wie sie Martin Sonneborn in der Heute Show so schön absurd dargestellt hat.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s